In diesem Jahr haben wir vom 22.12.2022 bis zum 01.01.2023 Betriebsferien.
Der Lager- und Liefer-Betrieb geht vom 19.12.2022 bis zum 09.01.2023 in Betriebsferien.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und ein schönes neues Jahr!
... mehr

Glas oder Doppelstegplatten – was ist besser?

Wer plant, ein Terrassendach, einen Wintergarten oder ein Gewächshaus zu bauen, steht vor der Frage, welches Material das Beste für das Bauvorhaben ist: Glas oder Stegplatten?  Erfahren Sie hier, welche Vorteile Stegplatten – insbesondere Doppelstegplatten – gegenüber Glas haben und was Sie bedenken sollten.

Wintergarten, Tomatenhaus oder Terrassendach: Doppelstegplatten oder Glas als Baumaterial

Was wollen Sie bauen? Ein Terrassendach, einen Wintergarten, ein Gewächshaus oder eine Trennwand? Und an welcher Stelle des Grundstücks soll Ihr Bauprojekt realisiert werden?

Bei der Abwägung Entscheidung „Glas oder Stegplatten“ sollten Sie den Verwendungszweck mit einbeziehen. An das Material für einen nach Süd-Westen ausgerichteter Wintergarten gibt es ganz andere Anforderungen als bei einem kleinen Gewächshaus für Tomaten.

Windschutz

Anbauten aus Stegplatten dienen oft als Schutz vor Wind und Zugluft. Je nach Ausrichtung Ihres Bauvorhabens können unterschiedlich starke Winde auf die Bauteile einwirken: In Richtung Westen oder Nord-Westen ausgerichtet, treffen in der Regel stärkere Winde auf Wintergärten, Trennwände oder Terrassendächer als bei Anbauten in südliche oder östliche Richtung.

Sichtschutz

Einen Sichtschutz bietet klares Glas naturgemäß nicht. Wenn Sie ohne störende Blicke von oben Ihre Ruhe genießen möchten, bietet sich eine Terrassenüberdachung aus Doppelstegplatten in Opal / Milchglas an, die Licht durchlässt, aber als Sichtschutz dient.            

Sonnenschutz und Abschirmung von UV-Strahlung

Doppelstegplatten sind für den Schutz vor Sonne bestens geeignet. Besonders in der Farbe Graphit und Braun / Bronze sorgen sie für eine angenehm schattige Atmosphäre. Durch ihre Witterungsfestigkeit und Schlagzähigkeit bleiben Doppelstegplatten außerdem über viele Jahre stabil und funktionstüchtig. Wenn sie Glasplatten statt Doppelstegplatten einsetzen, müssen Sie für das Material mit einem höheren Budget rechnen – zudem brauchen Sie eine zusätzliche Verschattung, was weitere Kosten bedeutet.

Hitzeschutz, Wärmedämmung und Isolierung

Den besten Schutz vor zu viel Hitze, aber auch vor dem Verlust von Wärme bieten Doppelstegplatten. Besser als bei Glas-Häuschen können in einem Gewächshaus aus Doppelstegplatten dank des guten Isolierwerts Tomaten, Paprika und andere Pflanzen, die warme und ausgeglichene Temperaturen brauchen, besonders gut gedeihen. Im Sommer, bei heißen Außentemperaturen, können Doppelstegplatten aber auch Hitze abhalten, etwa in einem Wintergarten oder unter eine Terrassenüberdachung.

Bruchsicherheit

Doppelstegplatten haben eine höhere Bruchsicherheit als Glas. Wenn in Ihrem Garten viele Bäume stehen, können bei stürmischem Wetter Äste herabfallen und zu Schäden an Terrassenüberdachung oder Gewächshaus führen. Auch Hagel kann Glas schneller beschädigen als Stegplatten. Wie bruchanfällig Glas tatsächlich ist, hängt mit der Stärke und Qualität zusammen.

Pflegeaufwand

Moos, Algen, Laub und Vogeldreck – dies alles halten sowohl Glaselemente als auch Stegplatten aus. Wenn der Anblick von Schmutz Sie schnell stört, sind Doppelstegplatten aus Polycarbonat in Opal oder – wenn es Glas sein soll – Milchglas gute Lösungen für Ihr Projekt. Bei diesen Varianten fällt Schmutz weniger auf als bei Klarglasplatten oder klarem Polycarbonat oder Acrylglas. Auf großen Glasflächen setzt sich Schmutz generell schneller fest als auf Kunststoffen.

Fazit: Glas oder Stegplatten?

 Ob sie für den Bau Ihres Wintergartens oder das Terrassendach Doppelstegplatten oder Glas bevorzugen, ist letztlich nicht nur Geschmackssache, sondern eine Frage des Budgets, der individuellen Situation hinsichtlich Himmelsrichtung, UV-Strahlung, Bedürfnis an Wärmedämmung und Isolation.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.